Startseite

Sitemap

1050-Jahr-Feier

Aktuelles

Aktuelles 2018

Aktuelles 2017

Aktuelles 2016

Aktuelles 2015

Aktuelles 2014

Aktuelles 2013

Aktuelles 2012

Aktuelles 2011

Aktuelles 2010

Aktuelles 2009

Aktuelles 2008

Aktuelles 2007

Aktuelles 2006

Aktuelles 2005

Abfallkalender

Foto der Woche

Friwoler Kirche

Geschichte

Gewerbe im Ort

Haftung

Hettensia

Impressum

Kalenderblatt

Kirche

Kriegszeiten

Lieder

Linksammlung

Literatur

Mehrzweckraum

Niederschläge


Ortsrat

Pressespiegel

Sagen

Schule um 1900

Sporthalle

Termine/Ferien

Vereine

Wohnhäuser

Zeitleiste






HETTENSEN
-
Landkreis Northeim

 


Aktuelles aus dem Jahre 2011



26. November 2011


Neuer Ortsrat im Amt


Photo: Karsten Tenbrink


In der konstituierenden Sitzung des Ortsrates am vergangenen Donnerstag wurden die neu gewählten Mitglieder des Ortsrates von Bürgermeister Dieter Sjuts verpflichtet und damit offiziell in ihr Amt eingeführt.

Das Photo zeigt in der hinteren Reihe v.l.: Michael Ertelt; Sven Jerusel; Thorsten Seifert; Hans-Jürgen Brecht.
Vorn v.l.: Martin Brodkorb; Rainer Glahe; Dieter Daemelt.

Im Verlauf der Sitzung wurden folgende personellen Entscheidungen getroffen: Rainer Glahe wurde als Ortsbürgermeister wiedergewählt; ebenso Dieter Daemelt als 1. stv. Ortsbürgermeister und Martin Brodkorb als 2. stv. Ortsbürgermeister.

Friedrich Wellhausen wurde als Mitglied des Ausschusses des Unterhaltungsverbandes Schwülme bestimmt. Als Vertreter im Beirat des örtlichen Kindergartens beannte der Ortsrat Sven Jerusel.

Als Mitglieder/ stv. Mitglieder für den Ver- und Entsorgungsverband Adelebsen wurden gewählt:
Vorstand:
Rainer Glahe (Vertreter: Martin Brodkorb)
Ausschuss:
Dieter Daemelt (Vertreter: Horst Fedry)
Thorsten Seifert (Vertreter: Sascha Klöppner)
Michael Ertelt (Vertreter: Matthias Kortekaas)

Bei der Verteilung der Ortschaftsmittel hat der neu gewählte Ortsrat die auf den Weg gebrachte Planung und Finanzierung des alten Gremiums aufgegriffen und den überwiegenden Teil seiner Mittel für die Erweiterung der Friedhofskapelle eingesetzt. Zur Finanzierung tragen außerdem private Spenden sowie Zuwendungen örtlicher Vereine bei. Der Restbetrag soll über den städtischen Haushalt bereitgestellt werden.

Bezüglich der möglichen Einrichtung einer so genannten Nestgruppe im Kindergarten Hettensen wird der Ortsrat "am Ball bleiben". Die Verwaltung wurde aufgefordert, bei entsprechendem (und geklärtem) Bedarf und Interesse der Eltern eine Vorlage zu erstellen, aus der die Finanzierung, der geklärte Personal(mehr)bedarf, etc. hervorgeht.

Im Rahmen der amtlichen Mitteilungen machte Bürgermeister Sjuts deutlich, dass hinsichtlich der Umsetzung des Ehrenmales seitens der Verwaltung Fehler passiert seien, die aber korrigiert werden sollen. Die zuständigen Fachämter der Stadtverwaltung werden zur Gestaltung und Nutzung des Friedhofgeländes nunmehr einen Plan erstellen und der Ortsrat könne sich dann mit diesem Konzept beschäftigen und seine Meinung dazu deutlich machen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden Hans-Hermann Berger, der von 1991 bis 2011 unterbrochen im Ortsrat vertreten war, sowie Friedrich Wellhausen, der seit 1984 Mitglied des Ortsrates Hettensen war, von Bürgermeister Sjuts und Ortsbürgermeister Glahe geehrt.

Die beiden Bürgermeister machten deutlich, dass beide stets mit großem Engagement in diesem Gremium mitgewirkt und stets ihre Meinung deutlich zum Ausdruck gebracht hätten. Daher sei die Ortschaft ihnen zu großem Dank verpflichtet. Dies gelte natürlich auch für die ebenfalls ausgeschiedenen Ortsratmitglieder Matthias Kortekaas und Ingolf Wolter, die leider nicht zugegen waren.

Als äußeres Zeichen der Dankbarkeit wurde ihnen eine CD, ein Bildband der Stadt Hardegsen sowie eine gerahmte historische Aufnahme aus der Ortschaft Hettensen überreicht.

Die Ehrung der beiden anderen ausgeschiedenen Ortsratmitglieder wird nachgeholt.


Photo: Karsten Tenbrink


Photo: Karsten Tenbrink




5. November 2011


Laternenfest



Das diesjährige Laternenfest des Kindergartens begann mit der Anpflanzung eines Baumes im Eingangsbereich der Einrichtung unter Mitwirkung von Heiko Gerhardy (allg. Vertreter des Bürgermeisters) und Dirk Schrader (Bauamt) von der Stadtverwaltung Hardegsen.

Bei einsetzender Dunkelheit setzte sich der Laternenzug danach in Bewegung. Gesichert wurde der Umzug durch die Aktiven der Freiwillige Feuerwehr Hettensen.

Für die Kinder war der Weg durch die Straßen unserer Ortschaft wieder einmal ein "tolles" Erlebnis, zumal die Witterungsverhältnisse anschließend noch einige gemütliche Stunden rund um Feuerwehr-Gerätehaus zuließen.
Neben kalten und warmen Getränken waren auch Leckereien wie Gegrilltes, Pommes, Stockbrot u.v.a.m. im Angebot.

Herzlichen Dank allen Helfern, die an der Durchführung dieses Festes beteiligt waren.




28. Oktober 2011


Ehrung durch Städte- und Gemeindebund



Für langjährige ehrenamtliche Arbeit wurden in der vergangenen Woche im Rahmen einer Veranstaltung des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes in Dassel für langjährige Arbeit im Orts- bzw. Stadtrat geehrt Friedrich Wellhausen, Hans-Hermann Berger und Rainer Glahe (von rechts).

In seiner Ansprache dankte BM Hartmut Koch (Bodenfelde) als Geschäftsführer des Kreisverbandes Northeim den geehrten Kommunalpolitikern nochmals für deren Engagement zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger.

Auch Bürgermeister Dieter Sjuts war bei Übergabe der Urkunden zugegen. Er machte deutlich, dass derartiges ehrenamtliches Engagement durchaus Vorbildcharakter hat und somit junge Menschen dazu animieren könnte, künftig auch ein Ehrenamt zu übernehmen.





3. Oktober 2011


Erntedankfest


Es hätte schöner nicht sein können. Die Traditionsfeuerwehr hatte zum diesjährigen Erntedankfest geladen und bei hochsommerlichen Temperaturen waren zahlreiche Bürger dieser Einladung gefolgt.

Neben dem schon traditionell angebotenen Erbseneintopf fanden auch Federweißer, Zwiebelkuchen, Waffeln und andere Leckereien den Zuspruch der Besucher.

Trotz anhaltender Trockenheit konnte nach Aufstauung der Schwülme auch das 11. Hettenser Entenrennen durchgeführt werden. Die Ente, die die "ausgebaute" Strecke am schnellsten zurückgelegt hatte, war die mit der Startnummer 161. Deren "Eignerin" Annabelle Heine konnte dafür aus den Händen von Hans-Hermann Berger den Preis der Siegerin entgegenehmen (vgl. Photo!).





29. September 2011


Tragkraftspritze übergeben


Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der Ortswehr Hettensen die neue Tragkraftspritze TS 10/1000 (Hersteller Magirus) durch Bürgermeister Sjuts, Stadtbrandmeister Voigt und OrtsBM Glahe offiziell übergeben.

Die Offiziellen betonten, dass die politischen Gremien stets die Mittel bereitstellen, die für eine gute sächliche Ausstattung der Feuerwehr notwendig sind. In personeller Hinsicht sei die Hettenser Wehr gut aufgestellt, zumal mit Gründung der Jugendwehr ein wichtiger und wegweisender Schritt gegangen worden sei. Damit sei die Ortswehr gut aufgestellt und man werde vor diesem Hintergrund die Anforderungen der Zukunft sicherlich gut meistern können.


Stadtbrandmeister Hans-Werner Voigt und Bürgermeister Dieter Sjuts (v. links)
übergeben die TSF 10-1000 an Ortsbrandmeister Peter Klinge




11. September 2011

Ergebnisse der Kommunalwahl vom 11. September 2011


In den Ortsrat Hettensen wurden gewählt:

Sven Jerusel (SPD) - 68 Stimmen
Dieter Daemelt (SPD) - 118 Stimmen
Hans-Jürgen Brecht (SPD) - 51 Stimmen

Martin Brodkorb (FWG) - 69 Stimmen
Michael Ertelt (FWG) - 33 Stimmen
Thorsten Seifert (FWG) - 71 Stimmen
Rainer Glahe (FWG) - 280 Stimmen


In den Stadtrat Hardegsen wurden gewählt:

Dieter Daemelt (SPD) - 354 Stimmen; davon 199 aus Hettensen
Rainer Glahe (FWG) - 368 Stimmen; davon 318 aus Hettensen


Alle Ergebnisse der Kommunalwahl finden Sie auf der Webseite der Stadt Hardegsen




10. September 2011


Bericht über die Ortsratssitzung


Bericht in der HNA vom 9.9.2011




4. September 2011


Ortsratssitzung


Die Mitglieder des Ortsrates, die diesem Gremium seit dem Jahre 2001 angehören, zeigten sich im Laufe der letzten Sitzung erstaunt über unrichtige Behauptungen des Vorstandes des Fördervereines Jugendbegegnungsstätte Hettensen e.V.

Daher haben diese gewählten Vertreter gemeinsam die nachfolgende Richtigstellung verfasst und lassen diese im Stadtanzeiger, dem amtlichen Bekanntmachungsorgan der Stadt Hardegsen, veröffentlichen.







3. September 2011


Wettkämpfe einmal anders


Die Freillige Feuerwehr Hettensen war in diesem Jahr Ausrichter der so genannten 'Wettkämpfe einmal anders'.

Bei herrlichster Witterung waren sechs Teilnehmergruppen in unserer Ortschaft unterwegs. An den aufgebauten Stationen war die Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen und möglichst gute Ergebnisse zu erzielen.

Nachdem alle Schwierigkeiten gemeistert waren, fand man sich auf dem Schulhof bei kühlen Getränken und deftigem Grillgut beisammen und ließ den "Wettkampftag" in beabsichtigter Geselligkeit ausklingen.

Die Platzierungen:
1. Platz - Lutterhausen
2. Platz - Espol
3. Platz - Hevensen.

Die Gruppe aus unserer Nachbargemeinde Ellierode belegte in diesem Jahr nur den letzten Platz und wurde daher mit der roten Laterne "geehrt".







16. Juni 2011


Reparatur der Wasserleitung


Aufgrund dringend erforderlicher Baumaßnahmen an den Trinkwasser-Versorgungsanlagen im Bereich Haarkesanger und Wiesenstraße kann es in der Zeit
vom 21.06.2011 bis zum 30.06.2011
immer wieder kurzzeitig zu Unterbrechungen in der Wasserversorgung kommen. Betroffen sind die Versorgungszonen Nordring, Ellieröder Straße, Wiesenstraße und Haarkesanger.

Sofern längere Unterbrechungen unausweichlich werden, erfolgen rechtzeitig zusätzlich weitere Informationen durch Handwurfzettel an die betroffenen Haushalte. Die Stadtwerke bitten um Verständnis für die Einschränkungen.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Stadtwerke vor Ort oder der Betriebsleiter Herr Schrader unter der Rufnummer 05505-50360 gern zur Verfügung.





12. Juni 2011


100 Jahre Freiwillige Feuerwehr


Während der durchweg sehr gut besuchten Festveranstaltungen der Hettenser Wehr vom 10.-12. Juni 2011 sind die nachfolgenden Bilder entstanden.



Befördert wurden Peter Freiberg zum Hauptfeuerwehrmann, Markus Eschke, Sebastian Wulf und Sören Meyer
zum Oberfeuerwehrmann sowie der stv. Ortsbrandmeister Sascha Klöppner zum Hauptfeuerwehrmann.



Die Jugendfeuerwehr verdeutlichte im Rahmen einer Wettkampfübung ihren Ausbildungsstand.



Mitglieder der Altersabteilung kokettierten mit ihrem neuen "Aufgabenbereich": Heute wird nur noch gelöscht!



Die Junggesellen des Jahres 1957 posieren mit der Fahne
des ehemaligen Junggesellenvereins "Hettensia" aus dem Jahre 1920.
v.l.: Ottokar Kerl, Heini Wienecke, Walter Schrader, Karl Böker, August Müller.







11. Juni 2011


Kranzniederlegung



Zu Beginn der Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Hettensen legte eine Abordnung der Wehr zu Ehren der gefallenen und verstorbenen Kameraden einen Kranz am Ehrenmal auf dem Friedhof nieder.

Das Photo wurde wurde kurz vor dem Abmarsch zur Kranzniederlegung gemacht.





27. Mai 2011


HKS sponsert neues Dress


Die Freude bei den Damen der Gymnastikgruppe war riesengroß: Der geschäftsführende Gesellschafter der HKS-Gruppe, Heiko Keilholz, hat dieser Abteilung des Sportvereins Grün-Weiß Hettensen ein neues T-Shirt zur Verfügung gestellt.

Stolz und dankbar zugleich präsentieren die Damen zusammen mit dem Sponsor ihre neue Sportkleidung in der Sporthalle.
Übrigens: Diese Gymnasitikgruppe besteht schon seit mehr als 40 Jahren!


Neues Outfit für die Damen





15. Mai 2011


Jubiläum des SPD-Ortsvereins Hettensen


Der hiesige Ortsverein der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands beging mit einer Feierstunde auf dem Saal seinen 100. Geburtstag.

Die verschiedenen Redner gingen auf die Entwicklung der Parteiorganisation in Hettensen ein, die stets in engem Zusammenhang mit der Entwicklung der Arbeitsplatzsituation in der näheren Umgebung der Ortschaft Hettensen -besonders in den Steinbrüchen auf der Bramburg- zu betrachten ist.

Gleichzeitig wurde den Männern und Frauen gedankt, die sowohl in der Vergangenheit als auch heute sich im politischen Bereich engagiert und die in den politischen Vertretungsgremien Verantwortung übernommen haben.

Im Anschluss an den offiziellen Teil klang die Veranstaltung mit einem gemütlichem Zusammensein aus.


Feierstunde zum 100. Geburtstag





8. Mai 2011


Werbung für das Fest der Feuerwehr



Der "Werbeträger" der FFw Hettensen

Die Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Hettensen werfen ihre Schatten voraus.

Am Wochenende stellten Mitglieder des Festausschusses die "Werbefahrzeuge" der Feuerwehr im Bereich der Ortseingänge auf, so dass auch Bürger aus der Region, die unsere Ortschaft durchfahren, auf das Fest hingewiesen werden und sich eingeladen fühlen.

Hier noch einmal das Festprogramm in der Übersicht:

09.06.2011
Bezirksversammlung der Volksbank Solling im Festzelt

10.06.2011
18.30 Uhr: Kranzniederlegung am Ehrenmal
19.30 Uhr: Kommersabend im Festzelt;
22.00 Uhr: Disco-Party mit zwei beliebten DJs

11.06.2011
11.30 Uhr: Lehrvorführung der Jugendfeuerwehr
12.00 Uhr: Spiel ohne Grenzen für Jung und Alt
13.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt;
14.30 Uhr: Kaffee & Kuchen nach Hettenser Art
16.00 Uhr: Disco für Kinder mit Karaoke-Wettbewerb
20.00 Uhr: Tanz mit der MDR-Showband 'Two 4 Fun'

12.06.2011
10.30 Uhr: Fest- /Weckumzug;
12.30 Uhr: Festzug endet am Festzelt
13.00 Uhr: Gemeinsames Mittag-Essen im Festzelt
sowie gemütliches Beisammensein und Tanz
mit den 'Solling-Buam' und der Tanzband 'Magredis'
Ausklang





29. März 2011


Container soll unbedingt bleiben


Nachdem die Verwaltung der Stadt Hardegsen angekündigt hat, den Grünabfall-Container am Friedhof nicht mehr aufzustellen, hat der Ortsrat folgende Resolution verfasst und diese dem Bürgermeister zugeleitet:

"Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

nicht nur der Ortsrat Hettensen, sondern in erster Linie die Bürgerinnen und Bürger der Ortschaft Hettensen haben mit Befremden zur Kenntnis genommen, dass der Grünmüll-Container am Friedhof in Hettensen nicht mehr aufgestellt werden soll.

Nach unserer Auffassung führt dies dazu, dass der Platz, zumal in direkter Nachbarschaft eines Wohngrundstückes gelegen, künftig sicherlich einen recht verschmutzten Eindruck machen wird und allein aufgrund der Witterungseinflüsse kann der offen gelagerte Abfall durch Wind auseinandergeweht werden. Übel riechendes und wegsickerndes Abwasser wird einen Bereich der Zuwegung des Friedhofes unpassierbar machen und unappetitlich erscheinen lassen.

Ferner ist einer „wilden“ Entsorgung Tür und Tor geöffnet.

Die Zuverlässigkeit einer zeitnahen Abfuhr der Abfälle erscheint bei der derzeitigen Belastung der Mitarbeiter des Bauhofes nicht gesichert.

Bezüglich der Kostenminimierung vertritt der Ortsrat auch eine andere Auffassung als der zuständige Fachbereich, zumal auch bisher der Grünabfall nur dann abgefahren werden musste, wenn dies tatsächlich notwendig gewesen ist.

Im Übrigen kann ein objektiver Vergleich nicht oder nur bedingt gegeben sein, weil hierzu vergleichbare Werte aus den Vorjahren als Berechnungsgrundlage dienen müssten, die dann hochzurechnen sind.

Der Ortsrat Hettensen bittet aufgrund der besonderen Situation im Interesse der Hettenser Bürger, aber auch der Anlieger des Friedhofsgeländes darum, auf dem angestammten Platz wieder einen Container für organische Friedhofsabfälle bereitzustellen, so dass eine geordnete Entsorgung sichergestellt ist."


Unterzeichnet wurde dieser Text von Hans-Hermann Berger; Hans-Jürgen Brecht; Martin Brodkorb; Dieter Daemelt; Rainer Gahe; Matthias Kortekaas; Thorsten Seifert; Friedrich Wellhausen und Ingolf Wolter.
Das Schreiben wurde Bürgermeister Sjuts am 29. März des Jahres persönlich übergeben.





20. März 2011


Aufforstung im Kuckshol


Viel Sonnenschein kam den Forstgenossen entgegen, die am gestrigen Sonnabend mit den Wiederaufforstungsarbeiten im Kuckshol begannen.

Zuerst wurde ein Knotengitterzaun gesetzt und danach begann man mit den Pflanzarbeiten.
Aufgrund der hervorragenden Bedingungen waren die Anwesenden mit viel Freude dabei, so dass im Laufe des Tages 1.000 Douglasien gepflanzt werden konnten.

Diese Nadelbaumart hat in erster Linie zwei Vorteile für die Waldbesitzer: Einmal wächst diese Art recht schnell heran und andererseits gedeiht sie auch auf relativ feuchten Standorten.

Die Pflanzarbeiten sollen am kommenden Wochenende fortgesetzt werden, da noch etwa 750 Pflanzen einzusetzen sind.


Pflanzarbeit bei bester Witterung
Photo: August Kreitz





20. Februar 2011


Menschenkicker-Turnier


Vorstand des Sportvereins - Freiwillige Feuerwehr


Viel Spaß hatten die Akteure beim zweiten Einsatz des so genannten Menschenkickers in der Sporthalle in Hettensen.
Nachdem das Turnier im vergangenen Sommer im Rahmen der Sportwoche guten Anklang bei den Besuchern gefunden hatte, bildeten sich am Wochenende wieder sieben Mannschaften, die am Turnier des Sportvereins teilnahmen.

Es waren durchweg spannende Spiele zu sehen, wobei allerdings auch der Unterschied zwischen den "Noch-Aktiven" und den "Freizeitkickern" deutlich zu erkennen war.
Bei allen Partien stand die Fairness an erster Stelle. So kann davon berichtet werden, dass an diesem Nachmittag keiner der teilnehmenden Spieler verletzt wurde.
Zum Turnierende nahm der erste Vorsitzende des Vereins, Jörg Randersen, die Siegerehrung vor. Das Turnier gewann mit deutlichem Vorsprung das Team der Holzwürmer vor der Mannschaft der Alten Herren.

Anschließend verbrachten Spielerinnen und Spieler, Ehegatten, Helfer und Gäste im Mehrzweckraum noch gemeinsam ein paar gemütliche Stunden.


Gute Stimmung nach erfolgreichem Turnier
Photos: Rainer Glahe





26. Januar 2011


FC Hettensen-Ellierode-Hardegsen gegründet


Vorstand des FC Hettensen-Ellierode-Hardegsen (v.l.):
Dennis Berger; Andreas Rammelt; Jörg Randersen; Uta Bause; Dirk Wolter; Sebastian König
Photo: Rainer Glahe


Am 26. Januar 2011 wurde im Ahornkrug zu Ellierode der Fußballclub Hettensen-Ellierode-Hardegsen neu gegründet.

Damit wird jeweils die Herren-Fußballsparte aus den ursprünglichen Vereinen herausgelöst und die aktiven Fußballer des SV Grün-Weiß Hettensen, des SV Blau-Weiß Ellierode und des SV Hardegsen sind nunmehr Mitglieder des gegründeten Fußball-Clubs.

Nachdem die Satzung verabschiedet worden war, fanden die Vorstandswahlen statt.

Zum ersten Vorsitzenden des Fußballclubs wurde Jörg Randersen aus Hettensen gewählt.
Als dessen Stellvertreter fungiert Andreas Rammelt aus Hardegsen.
Das Amt des Kassenwarts übernimmt Dirk Wolter (Hettensen) und zum Schriftführer und Pressewart wählte die Versammlung Sebastian König (Hardegsen).
Zum Ehrenbeauftragten bestellte die Versammlung Dennis Berger (Ellierode).
Die Funktion der Fußballfachwartin wird Uta Bause ausüben, die für die jahrelange erfolgreiche Ausübung dieses Aufgabenbereiches in der SG Hettensen/ Ellierode übrigens kürzlich vom NFV-Kreis Northeim-Einbeck ausgezeichnet wurde (siehe unten!).

Der Mitgliedsbeitrag für die aktiven Fußballer im FC ist auf monatlich 1,00 Euro festgesetzt worden.

Der Verein wird in blau-weißen Trikots am Spielbetrieb teilnehmen.


Uta Bause wurde vom NFV-Kreis Northeim/ Einbeck für ihre langjährige Tätigkeit rund um den Fußball in ihrem
Heimatverein (SV Ellierode) und der Spielgemeinschaft Hettensen/Ellierode zur Ehrenamtspreisträgerin gekürt.
Photo: osx - HNA





9. Januar 2011


Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr


Das nicht ganz vollständige Ortskommando der Wehr (v.l.):
Sebastian Wulf; Sven Möhlke; Peter Klinge; Sascha Klöppner; Rüdiger Bartz
Photo: Rainer Glahe


Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hettensen wurden Teile des Ortskommandos neu gewählt.

Nachfolger des zurückgetrenen Brandmeisters Friedhelm Roy, und damit neuer Ortsbrandmeister, wurde Peter Klinge.
Die Aktiven der Wehr wählten Sascha Klöppner zum stellvertretenden Ortsbrandmeister.
Schriftführer Rüdiger Bartz konnte in seinem Amt bestätigt werden.
Als Kassenwartin fungiert künftig Sabine Bartz, die -mit ihrer Zustimmung- in Abwesenheit gewählt wurde.
Sebastian Wulf als Sicherheitsbeauftragter und Sven Möhlke als Gerätewart ergänzen das Ortskommando.

Die Mitgliederzahl der Ortswehr hat sich im vergangenen Jahr wie folgt entwickelt:
31 aktive Feuerwehrleute
15 Jugendfeuerwehrleute
21 Mitglieder in der Altersabteilung
109 fördernde Mitglieder





* * * * *
* * *
*



seit 952