Startseite

Sitemap

1050-Jahr-Feier

Aktuelles

Abfallkalender

Foto der Woche

Friwoler Kirche

Geschichte

Gewerbe im Ort

Haftung

Hettensia

Hist. Fotos I

Hist. Fotos II

Hist. Fotos III

Hist. Fotos IV

Hist. Fotos V

Hist. Fotos VI

Hist. Fotos VII

Hist. Fotos VIII

Hist. Fotos IX

Hist. Fotos X

Hist. Fotos XI

Hist. Fotos XII

Hist. Fotos XIII

Hist. Fotos XIV

Hist. Fotos XV

Hist. Fotos XVI

Hist. Fotos XVII

Hist. Fotos XVIII

Hist. Fotos XIX

Hist. Fotos XX

Hist. Fotos XXI

Hist. Fotos XXII

Hist. Fotos XXIII

Hist. Fotos XXIV

Impressum

Kalenderblatt

Kirche

Kriegszeiten

Lieder

Linksammlung

Literatur

Mehrzweckraum

Niederschläge


Ortsrat

Pressespiegel

Sagen

Schule um 1900

Sporthalle

Termine/Ferien

Vereine

Wohnhäuser

Zeitleiste






HETTENSEN - Landkreis Northeim




Historische Fotos XXI


Hier sind die auf dieser Webseite im zweiten Halbjahr 2016
unter der Rubrik "Foto der Woche" veröffentlichten Fotografien abgelegt worden.

Ich bitte um Verständnis dafür, wenn das Datum bzw. die Jahreszahl der Aufnahmen
nicht immer zuverlässig anzugeben ist.
In diesen Fällen ist dann ein Annäherungswert genannt worden.





Weihnachten - Neujahr


Sängerfest
Foto: Angela Ahlborn


Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 1950.

Nach der entbehrungsreichen Zeit des Zweiten Weltkrieges feierte der Männergesangverein Harmonie Hettensen im Jahre 1950 das erste Fest im Dorf.

Im Zuge dieser Veranstaltung fand neben Gesangsvorträgen verschiedener Vereine aus der Umgebung und einer Tanzveranstaltung auch ein farbenfroher Umzug statt. Unter reger Beteiligung der Öffentlichkeit zogen Wagen- und Fußgruppen durch den Ort - Ausgelassenheit war [wieder] angesagt.

Das vorliegende Foto ist in der Ellieröder Straße in Höhe des Schafstalles entstanden.






18. Dezember 2016


Blick nach Norden
Foto: Rainer Glahe


Dieses Foto ist im Jahre 1985 entstanden, als die Drehleiter sowie andere Fahrzeuge der Feuerwehr Northeim im Zuge eines Tages der Offenen Tür unserer Freiwilligen Feuerwehr auf dem hiesigen Schulhof für Besucher zur Besichtigung präsentiert wurden.

Aus schwindelerregender Höhe konnte man sich damals aus dem Korb der ausgefahrenen Leiter einen Überblick über unsere Ortschaft verschaffen.

Der Fotograf hat seine Kamera nach Norden gerichtet, so dass ein Blick in Richtung Aussiedlerhof Albert Diederich möglich war.

Links vorn erkennt man das heute von der Zimmerei Brodkorb genutzte Gebäude des ehemaligen Schafstalles des Rittergutes.

In der Bildmitte wird die noch fehlende Bebauung im Bereich des Haarkesanger deutlich. Für diesen Bereich wurde früher häufig die Bezeichnung "Im Horke" [plattdeutsche Mundart] verwendet.






11. Dezember 2016


Kreismeister
Foto: Hans-Peter Hübner


Dieses Foto ist im Jahre 1982 gemacht worden.

Bei den Vergleichswettkämpfen auf Kreisebene in Nörten-Hardenberg erreichte unsere Wehr am 5.9.1982 den Titel des Kreismeisters in der Gruppe der Tragkraftspritzenfahrzeuge.
Mit 481,9 von 500 möglichen Punkten rangierte die Hettenser Wettkampfgruppe knapp vor der Wehr aus Amelsen.






4. Dezember 2016


Drei-Ämter-Eck
Foto: Rainer Glahe


Diese Aufnahme ist im Jahre 2008 entstanden.

Unweit von Schäfers Anger, nur wenige Meter linksseits des Waldweges nach Offensen, findet man das so genannte Drei-Ämter-Eck.

An dieser Stelle treffen sich die Grenzen unterschiedlicher Waldbesitzungen: Staatsforst Hardegsen (ehemals Revierförsterei Goseplack) - Stiftung Burg Adelebsen - Staatsforst Uslar (früher Revierförsterei Verliehausen).

Nach Auflösung der kleineren Forstämter in der Region und einer Umstrukturierung der Niedersächsischen Landesforsten werden die ehemaligen Förstereien Verliehausen und Goseplack vom Niedersächsischen Forstamt in Hannoversch-Münden mit bewirtschaftet.






27. November 2016


Blick auf Hettensen
Foto: Rainer Glahe


Diese Aufnahme ist im Jahre 1980 entstanden.

Von seinem Standort am Tolpahl aus hat der Photograph die Kamera auf sein Heimatdorf gerichtet.

Im Hintergrund sind Teile der Wohnbebauung der Fleckengemeinde Adelebsen schwach zu erkennen.






20. November 2016


Alter Hochbehälter
Foto: Rainer Glahe


Diese Aufnahme ist Mitte der 1980er Jahre gemacht worden.

Der Blick ist gerichtet auf die ehemaligen Hochbehälter der Wasserversorgungsanlage Hettensen auf dem Feldberg - nordwestlich des heutigen Osterfeuerplatzes gelegen.

In diesen Behältern speicherte man bis zum Bau der neuen Wassergewinnungsanlage das Trinkwasser für die Bewohner unserer Ortschaft. Das Wasser wurde gefördert aus einer Tiefbohrung im Ottenbühl und lief mit natürlichem Gefälle zu den abgebildeten Hochbehältern.






13. November 2016


Arbeiterhäuser
Foto: Albert Diederich


Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 1962.

Hermann Wegener sen., der Pächter und Betreiber der Basaltsteinbrüche auf der Bramburg, musste sich aufgrund der durch die Sprengungen verursachten Erschütterungen zu Beginn der 1960er Jahre dazu durchringen, die auf der Oberen Bramburg stehenden Gebäude aufzugeben.

Dabei handelte es sich um die von ihm und seiner Familie bewohnte Villa sowie um die ein paar hundert Meter weiter westlich stehenden Arbeiterhäuser einschließlich der dort befindlichen Wirtschaftsgebäude.

Der Landwirt und Tischlermeister Heinrich Diederich aus Hettensen hatte die Gebäude im Jahre 1962 zum Abbruch gekauft. Das dort gewonnene Baumaterial wurde bei Errichtung seines Aussiedlerhofes im Haarkesanger wieder verwendet.






6. November 2016


Epelterenkrug
Foto: Rainer Glahe


Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 2014.

Nachdem Familie Ahlborn die Hoffläche "Epelteren" erworben hatte, fand sie bei Aufräumarbeiten auf dem Boden des Hauptgebäudes dieses Schild.

Bis zum Jahre 1958 hing es an der Fassade der Gastwirtschaft "Epeltererenkrug" zwischen Hettensen und Ellierode, die von Ernst Herbst und danach noch für eine kurze Zeit von dessen Schwiegersohn Artur Kunkel bewirtschaftet wurde.

Diese beliebte Gaststätte verfügte im Obergeschoss auch über einen Saal, auf dem regelmäßig Tanzveranstaltungen stattfanden.
Im Garten schloss sich westlich des Gebäudes eine Tanz-Freifläche an. Dort standen drei Lauben, in denen sich Sitzgelegenheiten für die Gäste befanden.


Foto: Roswitha Andres


Vier Freunde posieren im Sommer 1940 im Sonntagsanzug an der ostwärtigen Giebelseite der Gastwirtschaft Epelterenkrug Ernst Herbst:
Paul Kulp, Walter Klinge, Wilhelm Wienecke und Ernst Herbst (von links).






30. Oktober 2016


Richtfest
Foto: Dieter Neumann


Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 1991.

Nachdem das Hauptgebäude der Sporthalle Hettensen bereits eingedeckt war, wurde am 7. November 1991 die Dachkonstruktion über dem Stiefelgang, den Dusch- und Umkleidekabinen sowie über dem Mehrzweckraum aufgestellt.

Im Anschluss an das feierliche Aufsetzen der Richtkrone wurde den Mitgliedern der Verwaltung und den zahlreichen Handwerkern und Helfern aus unserer Ortschaft im Rohbau der Halle ein zünftiger Richtschmaus gereicht.






23. Oktober 2016


Bezirkswettkämpfe Braunschweig



Das obige Foto wurde im Jahre 1979 vor der Abfahrt zu den Bezirkswettkämpfen der Feuerwehren in Braunschweig gemacht.

Obwohl unsere Wehr nur "auf den Plätzen" landete, war dies ein hervorragendes Ergebnis, das nicht nur den Gruppenführer der Wettkampfgruppe mit besonderem Stolz erfüllte.



Egon Klinge nach der Siegerehrung

Fotos: Hans-Peter Hübner







16. Oktober 2016


Abschluss der Ernte
Foto: Christa Müller


Diese Aufnahme stammt vermutlich aus dem Jahre 1955 oder 1956.

Auf dem Hof des Landwirts Heinrich Munke ist der letzte Wagen mit Getreide eingetroffen. Als Zeichen dafür, dass damit die Erntezeitdes Getreides quasi beendet war, wurde dieses letzte Fuder mit einer Erntekrone geschmückt. Eine solche ist in der Regel anlässlich des Erntedankfestes auf dem Flur des Gutshauses bzw. bei den Landwirten aufgehängt worden.

Auf dem Fuder posieren Erntehelferinnen und -helfer, Angestellte des Betriebes sowie in der Bildmitte der Sohn des Gutsbesitzers mit einem umgelegtem Blumenkranz. Wie man sehen kann, wurde zu diesem Ereignis auch eine Flasche eines hochprozentigen Getränks geöffnet.






9. Oktober 2016


Ende der Selbstständigkeit
Zeitungsausschnitt Sammlung Rainer Glahe



Dieser Zeitungsausschnitt ist der Ausgabe des Göttinger Tageblattes -"Northeimer Tageblatt"- vom 18. August 1972 entnommen worden.

Nach zum Teil heftigen Diskussionsrunden in den Gasthäusern der Ortschaft hatte der Rat der Gemeinde in Anlehnung an das Votum der Einwohnerschaft entgegen dem Vorschlag des Innenministeriums, der die Zuordnung des Ortes zur Stadt Hardegsen vorsah, sich für einen Anschluss an die Fleckengemeinde Adelebsen ausgesprochen.

Nach darauf folgenden weiteren -zum Teil recht kontroversen- Gesprächsrunden akzeptierte die Gemeinde schließlich den Gebietsänderungsvertrag mit der Stadt Hardegsen, der später im Gasthaus Zur Post unterzeichnet wurde.



Unterzeichnung des Gebietsänderungsvertrages

Bürgermeister Maurer (Hardegsen), Bürgermeister Hermann Glahe,
Stadtdirektor Renner (Hardegsen), Beigeordneter Werner Mielke (von links)

Zeitungsausschnitt Sammlung Rainer Glahe







2. Oktober 2016


Sängerfest
Foto: Hans-Peter Hübner


Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 1988. Die Freiwillige Feuerwehr Hettensen hat sich auf dem Hof des Feuerwehrkameraden Günter Munke getroffen, um von dort aus mit dem geschmückten Festwagen (im Hintergrund zu sehen) am Festumzug teilzunehmen, den der Gesangverein anlässlich seines Vereinsjubiläums organisiert hatte.

Ein Teil der Wehr hatte historische Feuerwehruniformen angezogen, mit denen man ebenfalls am Umzug teilnahm und viele interessierte Blicke auf sich zog.






25. September 2016


Sängerfest
Zeitungsausschnitt Sammlung Dieter Neumann


Anlässlich des Sängerfestes im Jahre 1988, als der Gesangverein auf 100 Jahre erfolgreicher Pflege des Chorgesanges zurückblicken konnte, wurde der Tradition gemäß ein Festumzug organsisiert.

Dabei ist diese Aufnahme entstanden, die am 7. Juni des Jahres in den Northeimer Neuesten Nachrichten veröffentlicht wurde. Das oben abgelichtete mehrsitzige Gefährt hatte der Radfahrclub entworfen und in mehrwöchiger aufwändiger Eigenleistung dann gebaut.

Der im obigen Presseartikel erwähnte Motivwagen der Anwohner der Bramburgstraße ist nachfolgend dargestellt. Die Diskussion und die Entscheidung hinsichtlich der Errichtung einer Sporthalle wurde auf diese Art und Weise "fortwährend auf kleiner Flamme gekocht" und ins Blickfeld gerückt - bis hin zur positiven Entscheidung.


Motivwagen Sporthalle







18. September 2016


Gesuch des Pastors
Repro: Rainer Glahe


In den Nachkriegsjahren 1947/48 ist an die hiesige Kirche das so genannte Gemeindehaus angebaut worden.

In dieser Zeit, die im allgemeinen Sprachgebrauch auch die "Schlechte Zeit" genannt wurde, waren bestimmte Waren knapp und daher nur auf Bezugsscheine zu bekommen.

So erklärt sich das oben eingestellte Schreiben des damaligen Pastors der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, Dr. Hans Kropatscheck, an das Bezirkswirtschaftsamt in Hildesheim.

Aufgrund der vielfältigen Nutzung des Gemeinderaumes war die Zuweisung eines Bezugsscheines für die Anschaffung eines Ofens während der Winterzeit schon von wesentlicher Bedeutung.






11. September 2016

Unbearbeitete Aufnahmen vom Tag des Historischen Marktes am 1. Juni 2003
von Heinz und Ulrich Amely-Geffers, Christoph Papenheim, Frederik Glahe








4. September 2016


Schulklassen 1950
Foto: Manfred Wienecke


Im Jahre 1950 haben sich Schülerinnen und Schüler der Geburtsjahrgänge 1937 bis 1940 zusammen mit ihrem Lehrer Albrecht Mann fotografieren lassen.

Im Hintergrund ist das Wirtschaftsgebäude der Schule zu erkennen, in dem auch die Toilettenanlagen untergebracht waren.

Erste Reihe (v.l.): Thea Ahlborn; Brunhilde Mielke; Bärbel Heese; Hannelore Naumann; Christa Jeischik; Christa Thofern; Helga Kortekaas; Rita Franzke; Renate Bartels; Elisabeth Hübner; Hilde Kortekaas; Rosemarie Thiel

Zweite Reihe (v.l.): Siegfried Rösner; Rosemarie Kahl; Ursel Franzke; Ingeborg Heese; Roswitha Wienecke; Ingrid Neumann; Helga Thofern; Maria Kortekaas; Albrecht Mann

Dritte Reihe (v.l.): Wolfgang Mühle; Manfred Wienecke; Jürgen Oehlmann; Albert Diederich; Ewald Heese; Eberhard Mühle; Richard Rienas; Walter Behrens; Horst Mühle

Hintere Reihe (v.l.): Günter Kretschmer; Dieter Sander; Horst Neumann; August Müller; Heinz Wasmuth






28. August 2016


Historische Postkarte
Sammlung Rainer Glahe


Diese Postkarte ist im Jahre 1935 verschickt worden.

Neben der Ortsansicht ist das Gasthaus zum Goldenen Stern, das sich zu jener Zeit im Besitz von August Krüger befand, besonders hervorgehoben.

Wenn man die landwirtschaftlichen Nutzflächen und deren Größe etwas genauer betrachtet, dann wird deutlich, dass ein Großteil der Feldmark in relativ kleine Parzellen aufgeteilt war. Dies zeugt davon, dass es zu jener Zeit noch zahlreiche Kleinbauern und Nebenerwerbslandwirte im Ort gab, die diese Felder bewirtschafteten.






21. August 2016


Begrüßungsschild
Foto: Manfred Wienecke


Diese Aufnahme ist im Jahre 2003 angefertigt worden.

Am Ortseingang in der Ellieröder Straße sind Mitglieder des Ortsrates zusammen mit Anliegern dabei, das von Heinrich Kortekaas angefertigte Begrüßungsschild aufzustellen.

Hartmut Steinkühler, Rainer Glahe, Ingolf Wolter, Heinrich Kortekaas, Dieter Neumann und Peter Freiberg heben gerade die Holzkonstruktion in die dafür vorgesehenen und mit Beton gefüllten Löcher.

Das Ehepaar Heidemarie und Manfred Wienecke hatte sich damals dazu bereit erklärt, die Blumen bzw. die Gestecke, mit denen das Schild geschmückt ist, im Jahreslauf zu pflegen.







14. August 2016


Sängerfest
Foto: Günter Ische


Diese Aufnahme ist im Jahre 1950 gemacht worden.

Anlässlich des Sängerfestes im Jahre 1950, dies war das erste Fest, das in unserer Ortschaft nach dem Zweiten Weltkrieg stattfand, wurde auch ein Festumzug organisiert. Der Männergesangverein 'Harmonie Hettensen' hatte im Jahre 1947 den Übungsbetrieb wieder aufgenommen.

Auf dem Foto sind Festwagen zu sehen, die gerade aus der Schuleblanke [Am Kirchberg] auf die Bramburgstraße einbiegen.

Die Bezeichnung "Schuleblanke" hat seinen Ursprung darin, dass die heute im Besitz von Hans-Henning Kraeter und Antje Buhre befindlichen Gebäude an dieser Straße bis zum Jahre 1910 als Schulhaus genutzt wurden.

Im Hintergrund ist der in den Jahren 1947/48 errichtete Erweiterungsau der Kirche mit Gemeindesaal und Küsterwohnung zu erkennen.






7. August 2016


Ortsansicht
Foto: Giesela Pawelz


Diese Fotografie stammt aus dem Jahre 1920.

Der Fotograf befindet sich vermutlich im Buehweg oder etwas nördlich dieses Weges. Er hat seinen Blick von dort aus auf den Dorfkern gerichtet.

Der Bachlauf der Schwülme ist nur annähernd auszumachen, weil der uferbegleitende Bewuchs noch nicht so ausgeprägt vorhanden ist wie in der Gegenwart.

Die große Scheune am rechten Bildrand gehörte dem Landwirt Friedrich Ische, dahinter ist das damalige Wohnhaus von Angestellten des Rittergutes gut zu erkennen [Bornbreite 1/3]. In diesem Gebäude, das Gutsbesitzer Eduard Hueck errichten ließ, wohnten damals der Schmied, der Hofmeister sowie der Förster. Hueck bewirtschaftete das Gut von 1874-1912.






31. Juli 2016


Heuernte
Foto: Angela Ahlborn


Im Jahre 1950 fährt der Hausschlachter und Landwirt Albert Ahlborn zusammen mit seiner Familie Heu ein.

Dieses Foto dokumentiert sehr schön die aufwändige Erntearbeit, wo das getrocknete Gras zusammengeharkt, auf den Leiterwagen gereicht und dort sorgfältig abgelegt wurde.

Mit dem von einer Kuh (von Kühen) gezogenen Wagen wurde das Winterfutter dann nach Haus gebracht und dort im oberen Bereich einer Scheune eingelagert.

Die Landwirte, die einen größeren Hof bewirtschafteten, ließen die [schwereren] Wagen von einem Pferdegespann ziehen.






24. Juli 2016


Wandertag in Dassel
Foto: Gero Storre


Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 1987.

Der im Jahre 1984 unter dem Namen "Wanderfreunde Hettensen e.V." gegründete Wanderverein trat bei den Wandertagen in der Region stets mit einer recht umfangreichen Wandergruppe an.

So erreichten die Starter aus Hettensen beim Wandertag in Dassel im Jahre 1987 den zweiten Platz und wurde mit einem Pokal ausgezeichnet. Die stolze Wandergruppe stellte sich zur Erinnerung dem Fotografen.

Von links: Edgar Denecke; Helga Schrader; Willi Schrader; Frank Denecke; Adelheid Müller; Klaus Müller; Frank Wienecke; Gero Storre; Arno Thofern; Joachim Bieber; Hans Gatz; Dieter Wasmuth; Heinz Wasmuth; Günther Hennecke; Ingrid Mildner; Reinhard Heese; Hilde Kindervater; Monika Heese; Anneliese Mönkemeier; davor v.l.: NN; Silvia Denecke; Margot Denecke; Günter Denecke; Wilhelm Mönkemeier; Horst Mühle.






17. Juli 2016


Ehrendamen
Foto: Diana Helmbrecht


Dieses Foto stammt aus dem Jahre 1986.

Die Freiwillige Feuerwehr Hettensen feierte vom 30. Mai bis zum 2. Juni des Jahres ihr 75-jähriges Bestehen.

Im Rahmen der Festveranstaltungen haben die hier abgebildeten jungen Frauen als Ehrendamen fungiert:

Von links: Andrea Klober, Stefanie Schormann, Yvonne Jerusel, Claudia Neitzel, Stafanie Mühle, Claudia Franzke, Anja Grebe, Andrea Lackemann, Christine Klinge, Beate Kreitz, Heike Falke, Diana Kaschubiak.






10. Juli 2016


Kampf der Ritter
Foto: Rainer Glahe


Dieses Foto wurde im Jahre 2003 gemacht, als die Ortschaft Hettensen am letzten Wochenende im Mai das 1050-jährige Bestehen feierte.

Zu diesem Anlass war ein Festausschuss gebildet worden, in dem Mitglieder der örtlichen Vereine, Pastor Lönneker und Vertreter des Ortsrates mitwirkten. Dieses Kommitee hatte ein Programm zusammengestellt, das in der Zeit vom 28.5. bis zum 1.6. des Jahres mit verschiedenen Angeboten Besucher aus nah und fern zu unterhalten wusste.

In besonders guter Erinnerung ist der Tag des Historischen Marktes, an dem bei hochsommerlichem Wetter unter anderem Ritter auf der Weide hinter dem ehemaligen Schulgebäude mit Schwertern kämpften oder mit Pfeil und Bogen schossen.
Diese Vorführungen fanden sowohl bei der Bevölkerung als auch bei den auswärtigen Gästen besondere Beachtung.






3. Juli 2016


Blick auf Hettensen
Foto: Rainer Glahe


Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 2001.

Der Fotograf hat von Oehlmanns Berg aus seinen Blick auf die Ortschaft Hettensen und auf die Bramburg gerichtet. Im Vergleich zu früheren Aufnahmen von gleicher Stelle aus wird der durch zunehmenden Bewuchs eingeengte Blickwinkel deutlich, so dass eine Panoramaaufnahme nicht mehr möglich war.





 

 


seit 952